Müllerstraße ist erfolgreiches Beispiel für Geschäftstraßenentwicklung

Staatssekretär Lütke Daldrup im Abendschau-InterviewDer Senat will mit Mitteln aus der Städtebauförderung fünf Berliner Straßenzüge aufwerten. Zu den ausgewählten Fördergebieten gehören die Spandauer Altstadt, die Karl-Marx-Allee, die Bahnhofstraße in Lichtenrade, die Dörpfeldstraße in Treptow-Köpenick sowie die Residenzstraße in Reinickendorf. 

Anlässlich eines Interviews in der Abendschau des rbb am 14.7.2015 äußerte sich Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Engelbert Lütke Daldrup, zu dem Thema. Gefragt nach dem Positiv-Beispiel für eine gelungene Umsetzung der Aufwertungsmanahmen nannte Lütke Daldrup die Müllerstraße in Berlin-Wedding.

Geschäftsstraßenmanagement Müllerstraße
Die Planergemeinschaft wurde Anfang 2011 vom Bezirk Mitte beauftragt, für den Bereich der Müllerstraße ein Geschäftsstraßenmanagement zu etablieren.
Ansprechpartner bei der Planergemeinschaft sind Gabriele Isenberg-Holm und Winfried Pichierri, Tel. (030) 885 914 - 32.

Link zur Abendschau vom 14.7.2015:
http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20150714_1930.html

Unabhängigkeitstag des Netzwerk Südkreuz e.V.

Das Netzwerk steht - das Projektteam geht!

Am 2.7. um 17.00 Uhr bei IT Event Dr. Ina Czyborra, Wilhelm-Kabus-Straße 44/Haus 6.3 in 10829 Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Wohnungsneubau und Quartiersmanagement

Wohnungsneubau BerlinDer 18. Jour fixe des Berliner Quartiersmanagements widmet sich dem Thema "Wohnungsneubau in den Berliner Quartiersmanagementgebieten". Die Veranstaltung stellt die gesamtstädtische Strategie beim Wohnungsneubau vor, stellt beispielhaft Neubauvorhaben in den Berliner Gebieten der Sozialen Stadt vor und setzt sich mit der Rolle des Quartiersmanagements in diesem Prozess auseinander.

Seit 2013 ist die Planergemeinschaft e.G. Programmbeauftragte für das Programm "Soziale Stadt" der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin. Zu den Aufgaben der Programmbeauftragten gehört u.a. die Organisation des regelmäßigen Jour fixe des Berliner Quartiersmanagements zu unterschiedlichen Themenfeldern.

Mehr zum Thema Berliner Quartiersmanagement erfahren Sie hier:
>>
www.quartiersmanagement-berlin.de

INSEK Hennigsdorf 2015 beschlossen

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) der Stadt Hennigsdorf (erstellt 2007, erstmals fortgeschrieben 2010/11) wurde von der Planergemeinschaft fortgeschrieben und am 20.5.2015 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Auto und Stadt

 Titelblatt Almanach 2014/2015 "Stadt & Auto""Wir werden immer mehr Mobilitätsformen/-mittel in der Stadt haben. Das Auto wird sich verändern, aber dominant bleiben." Diese und weitere Thesen entwirft Prof. Urs Kohlbrenner in seinem Artikel "Auto und Stadt", der ausgehend vom öffentlichen Raum die Themen Auto, Verkehr und Mobilität reflektiert.

Erschienen ist der Artikel im Almanach 2014/2015, der Dokumentation der letzten DASL-Jahrestagung 2014 in Stuttgart mit dem Schwerpunktthema „Stadt & Auto" sowie des Wissenschaftlichen Kolloquiums 2014 in Hannover mit dem Titel „Fiktion Gemeinwohl - Wie tragfähig ist gesellschaftlicher Konsens in konfliktbehafteten Planungen und Projekten nachhaltiger Entwicklung?".

Mehr Informationen finden Sie hier
>> DASL, Veröffentlichungen