Vorbereitende Untersuchungen Rathausblock in Friedrichshain-Kreuzberg

Das rund 5 Hektar große Gelände der ehemaligen Dragonerkaserne am Mehringdamm, gut erschlossen, umgeben von gründerzeitlicher Wohnbebauung und in Nachbarschaft zum Rathaus Kreuzberg, steht seit Jahren im Blickpunkt von Investoren. Hierfür gab es in den Jahren seit 2013 unterschiedliche planerische Anläufe der Eigentümer und verschiedener potenzieller Investoren, eine städtebaulich-funktionale Neuordnung herbeizuführen. Die Entwicklungsvorstellungen waren jedoch mit den stadtentwicklungs- und wohnungspolitischen Zielen des Landes Berlin nicht in Einklang zu bringen.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat sich deshalb im Sommer 2015 entschlossen, für das Gebiet selbst und den räumlich-funktionalen Verflechtungsbereich Vorbereitende Untersuchungen gemäß § 141 BauGB durchführen zu lassen. Damit können übergreifend der Raum analysiert, Ziele und Maßnahmen für eine stadtverträgliche Entwicklung formuliert werden. Die vorgeschriebenen Beteiligungsverfahren sichern eine Mitwirkung von Institutionen des Landes Berlin, von Eigentümern und interessierter Stadtgesellschaft an der Zielfindung. Im Ergebnis wird ein geeignetes Instrument zur Steuerung einer geordneten Entwicklung vorgeschlagen.

674
Bearbeitung: 
Silke Wiesenhütter, Udo Dittfurth, Paul-Martin Richter
Auftraggeber: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Referat für Stadterneuerung, Berlin
Projektort: 
Kreuzberg in Berlin
Jahr: 
2015-2016