540

Lichtkonzept Bahnbrücken in der City West

Mit dem Projekt Lichtkonzept Bahnbrücken in der City West planen der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und die Partner des Regionalmanagements, schrittweise acht Brückenräume zwischen der Hertzalle und der Bleibtreustraße zu einer "Perlenkette aus Licht" aufzuwerten.
Die Planergemeinschaft hat im Rahmen der Beauftragung als Regionalmanagement und Koordinatorin des Förderprogramms "Aktives Zentrum" die Projektidee entwickelt, im Rahmen des Wettbewerbsverfahren mitgewirkt und begleitet die Umsetzung.  Die Planergemeinschaft steuert das Verfahren und moderiert Abstimmungsprozesse. Neben der Vermittlung zwischen den institutionell Beteiligten (SenStadtUm, Bezirk, Deutsche Bahn, AG City, IHK) und den Lichtkünstlern wirkt die Planergemeinschaft bei der Öffentlichkeitsarbeit mit. Für die Einwerbung der privaten Kofinanzierung hat die Planergemeinschaft Eigentümeradressen recherchiert und aufbereitet. Einen ersten Akquisitionserfolg konnte die Planergemeinschaft mit einem Antrag bei der Stiftung Lebendige Stadt verbuchen, die die Illumination einer Bahnbrücke mit 25.000 € unterstützt.
 

foto-internet.jpg
Bearbeiter: 
Hedwig Dylong, Thomas Krahl, Dirk Spender, Silke Wiesenhütter
Auftraggeber: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Abteilungen Wirtschaftsförderung + Bauen
Ort: 
Stadtbahn und Umgebung zwischen Hertzalle und Bleibtreustraße, Charlottenburg-Wilmersdorf
Jahr: 
2010-2013