Integriertes Handlungskonzept Wohnen in Dormagen/Horrem

Horrem ist ein von Geschosswohnungsbau der Nachkriegszeit geprägter Stadtteil der Stadt Dormagen in Nordrhein-Westfalen. Die Planergemeinschaft hatte im Vorfeld bereits in Zusammenarbeit mit dem Büro Analyse & Konzepte für den nördlichen Teil von Horrem ein Entwicklungskonzept für die Wohnungsbestände und das Wohnumfeld erarbeitet ("Integrierte Quartiersstrategie").
Aufbauend auf diesen Ergebnissen wurde nunmehr für den gesamten Großsiedlungsbereich in Horrem ein Integriertes Handlungskonzept zum Wohnen erarbeitet, in dem Empfehlungen zu Maßnahmen, deren Prioritäten und den verantwortlichen Akteuren gegeben wurden. Dabei wurden sowohl das Wohnumfeld als auch die Wohnungs- und Bewohnerstruktur berücksichtigt. Im Rahmen der Erarbeitung wurden acht Quartiere gebildet, die Grundlage sein sollen für die zukünftigen Beteiligungs- und Konzeptfindungsprozesse bei der Erneuerung der Wohnsiedlung.

Integriertes Handlungskonzept Wohnen in Dormagen/Horrem
573
Bearbeitung: 
Urs Kohlbrenner, Ulrike Lange
Auftraggeber: 
Stadt Dormagen mit "Wohnpark Am Rath" und DOWOBAU (Wohnungsunternehmen)
Projektort: 
Dormagen (Nordrhein-Westfalen), Großsiedlungen im Stadtteil Horrem
Jahr: 
Juli 2011 voraussichtlich bis Frühjahr 2012