Entscheidungshilfe für die Beurteilung von Nachverdichtung in Großwohnsiedlungen des Bezirks Neukölln

Um dem Wohnraumbedarf der wachsenden Berliner Bevölkerung gerecht zu werden, soll in den kommenden Jahren eine große Anzahl an Wohnungsneubau realisiert werden. Neben dem Neubau auf größeren Flächen kann auch Wohnraum in Bestandsgebieten realisiert werden. Hierzu gehören auch Nachverdichtungspotenziale innerhalb von Großwohnsiedlungen, die u.a. eine gute Möglichkeit darstellen, um preiswerten Wohnraum zu schaffen, da sich die Grundstücke bereits im Eigentum der (meist gemeinnützig orientierten) Unternehmen befinden.
Mit jeder Nachverdichtung finden Veränderungen in einer Siedlung statt. Das Ziel sollte sein, die Qualität der Siedlung zu erhalten oder, besser noch, zu erhöhen. Die Planergemeinschaft hat einen umfangreichen Kriterienkatalog qualitätsvoller Nachverdichtung von Großwohnsiedlungen erarbeitet, der als "Entscheidungshilfe" von Wohnungsunternehmen genutzt werden kann.

622
Bearbeitung: 
Dr. Ursula Flecken, Benjamin Rütenik
Auftraggeber: 
Bezirksamt Neukölln von Berlin, Stadtentwicklungsamt
Projektort: 
Bezirk Neukölln von Berlin
Jahr: 
2013