Ressortübergreifender Planungsworkshop Nordostraum

Die Aufgabe bestand in der Beratung der Auftraggeberin zur methodischen Konzeption, der Organisation und Moderation von zwei ganztägigen Fachveranstaltungen. Mit jeweils interdisziplinär besetzten und ressortübergreifenden Workshops wurde die Kooperation zu fachlichen und organisatorischen Fragestellungen diskutiert, analysiert und bewertet. Es konnten mit Hilfe der angewendeten Kommunikationsmethoden "Speed-Talks“ und "Fishbowl“ dringende Entscheidungsbedarfe für die Politik und Verwaltung erarbeitet werden. Aus der Überlagerung von teilweise divergierenden Interessen und Anforderungen an den Berliner Nordostaum resultiert die Notwendigkeit der Erarbeitung übergeordneter Leitziele der regionalen Entwicklung. Der mit den beiden Workshops definierte Bedarf an einer ressortübergreifenden Kommunikationsstruktur wurde deutlich herausgearbeitet und dokumentiert.

Ressortübergreifender Planungsworkshop Nordostraum
764
Bearbeitung: 
Benjamin Könecke, Paul Martin Richter, Dirk Spender
Auftraggeber: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Projektort: 
Berlin, Nordostraum
Jahr: 
2019