Kiezblock Reuterkiez, Berlin-Neukölln: Kommunikations- und beteiligungsorientiertes Konzept für verkehrsberuhigende und verkehrslenkende Maßnahmen im öffentlichen Straßenraum

Der Reuterkiez ist der erste unter den drei Kiezen, für den die BVV Berlin-Neukölln das Konzept der „Kiezblocks“ umsetzen möchte. Seit Juli 2021 wird unter Mitwirkung der Bürger*innen ein Verkehrskonzept erarbeitet. Hierfür bilden das Verkehrsplanungsbüro VCDB und die Planergemeinschaft eine Kooperation, die Planergemeinschaft ist für die Öffentlichkeitsbeteiligung verantwortlich. Zur Analyse der Handlungsbedarfe wurden bislang 15 Inter­views mit Stadtteilgremien und Personen unterschiedlicher Nutzer*innen­grup­pen geführt, eine Beteiligungswerkstatt (in Präsenz mit vier Arbeitsgrup­pen) sowie Verkehrszählungen, Auswertungen von Unfallstatistiken und wei­teren verkehrlichen Analysen durchgeführt. Derzeit wird ein Entwurf für das Maß­nahmen­konzept erarbeitet, der in den nächsten Monaten in zwei weiteren Werkstätten und einer Online-Beteiligung auf mein.Berlin.de weiterentwickelt werden soll.

808
Bearbeitung: 
Dr. Ursula Flecken, Paul-Martin Richter in Kooperation mit VCDB Verkehrs-Consult Berlin-Dresden GmbH
Auftraggeber: 
Bezirksamt Neukölln von Berlin, Straßen- und Grünflächenamt
Projektort: 
Reuterkiez, Berlin-Neukölln
Jahr: 
seit 07/2021