472

Bebauungsplan Nr. 52 "Rote Kaserne Ost" - 1. Änderung in der Landeshauptstadt Potsdam

Änderung des bestehenden Planungsrechts aufgrund modifizierter städtebaulicher Ziele für den Bereich der ehemaligen Roten Kaserne. Entgegen der bisherigen Gewerbegebietsausweisung
im nördlichen Bereich soll in den hier vorhandenen Bestandsgebäuden auch Wohnen ermöglicht werden. Die somit geschaffene größere Flexibilität bei der Entwicklung der Baugebiete soll zu einer zügigen Weiterführung der zivilen Umnutzung der
denkmalgeschützten Kasernenanlage beitragen. Inhaltliche Schwerpunkte des Umweltberichts waren der Immissionsschutz und Artenschutz.

472_3.jpg
Bearbeiter: 
Susanne Engelbrecht, Winfried Pichierri, Christfried Tschepe
Auftraggeber: 
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH, Potsdam
Ort: 
Gebiet östlich der Nedlitzer Straße (B 2) zwischen Reiherbusch, An der Vogelweide und dem Nedlitzer Holz
Jahr: 
2007