Bebauungsplan "Wohnen am Stellwerk" in der Stadt Beelitz

Das Plangebiet liegt nordöstlich des Bahnhofs Beelitz Stadt, im Ortsteil Beelitz und hat eine Größe von rund 3,5 ha. Das Gebiet wird gewerblich (Sägewerk, Kfz-Werkstatt, Lagerstätte) genutzt, ist weitgehend versiegelt und durch Ablagerungen und Erd-Aufschüttungen gekennzeichnet. Auf dem Gelände befinden sich bauliche Anlagen mehrheitlich aus den Siebziger-/Achtzigerjahren und in schlechtem Bauzustand. Im südlichen Abschluss befinden sich drei Niederschlagsauffangbecken, die ehemals als Feuerlöschteiche angelegt wurden.
Die Projektträgerin und zugleich Eigentümerin der überwiegenden Grundstücksflächen (First Home Wohnbau GmbH) beabsichtigt die Entwicklung eines Wohngebiets für Einfamilien- und Doppelhäuser sowie für Geschosswohnungsbau oder Reihenhausbebauung.
Das Plangebiet liegt sowohl nach der vorhandenen Raumstruktur des Ortsteils Beelitz als auch nach der Satzung über die Festlegung der Grenzen des im Zusammenhang bebauten Ortsteils der Stadt Beelitz vollständig im Außenbereich im Sinne des § 35 BauGB. Eine allgemeine Wohnnutzung ist im Außenbereich nicht zulassungsfähig. Daher wird zur Umsetzung des Vorhabens der Bebauungsplan im Regelverfahren mit Umweltprüfung aufgestellt. Als Art der baulichen Nutzung sollen allgemeine Wohngebiete und die erforderlichen Straßenverkehrsflächen festgesetzt werden.

 

Bebauungsplan "Wohnen am Stellwerk" in der Stadt Beelitz
788
Bearbeitung: 
Felix Hüppe, Benjamin Wada-Rütenik
Auftraggeber: 
Stadt Beelitz
Projektort: 
Beelitz
Jahr: 
Regelverfahren gemäß § 2 BauGB, seit 2020