Leistungen für den Prozess zur Entwicklung von Null-Emissionen-Gewerbeparks

Das Berliner Klimaschutz- und Energiekonzept 2030 (BEK) enthält mit der Maßnahme W-10 einen Arbeitsauftrag zur Initiierung eines Null-Emissionen-Gewerbegebiets im Land Berlin. Als ein erster Schritt zur Klärung und Strukturierung der Erfordernisse im zukünftigen Planungsprozess wurden die zu beteiligenden Akteure zusammengeführt und der fachliche Austausch angeregt. Das Projektteam aus Planergemeinschaft, BEA und empirica hat die relevanten Akteure ressortübergreifend nach ihren praktizierten Vorgehensweisen, den sektoralen fachlichen Einschätzungen und den Abstimmungs- bzw. Entscheidungsbedarfen befragt. Ein besonderes Erkenntnisinteresse lag in der Definition der notwendigen Änderungen bei den Planungsabläufen, hinsichtlich der Kommunikation zwischen den Fachplanern und in Bezug auf die neu entstehenden Steuerungsbedarfe.

Leistungen für den Prozess zur Entwicklung von Null-Emissionen-Gewerbeparks
800
Bearbeitung: 
Thomas Krahl, Dirk Spender (Projektleitung) in Kooperation mit Berliner Energieagentur und empirica ag
Auftraggeber: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abteilung I, Stadtplanung, Referat I A Stadtentwicklungsplanung
Projektort: 
gesamtstädtisch
Jahr: 
2020/2021